Herzlich willkommen beim SC Ennerich 1950 e.V.

Auf der Internetseite des SCEs hast du die Möglichkeit, dich über die Vereinsgeschehnisse und Abteilungen zu informieren. Weiter werden zukünftige Termine aufgelistet und Berichte von vergangenen Ereignissen online gestellt.

Falls doch mal was fehlt oder du eine Frage hast, bietet das Kontaktformular die Möglichkeit, mit dem SCE in Kontakt zu treten.

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Tennis nun doch wieder erlaubt!

eMail von: Jan Duut | HTV
Date: Fr., 6. Nov. 2020, 11:46

Liebe Vereinsfunktionäre,

die erneute Kehrtwende ist geschafft! Der Tennissport in Hessen ist wieder – unter Einschränkungen – genehmigt. Mit sofortiger Wirkung kann das Tennisspielen alleine, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand in den Hallen sowie auf den Freiplätzen wieder aufgenommen werden.

Der Druck hat sich ausgezahlt, die erneute Kehrtwende ist geschafft. Nachdem die Hessische Landesregierung für den 5. November die ursprüngliche Verordnung vom 03.11. überraschend und ohne Begründung im Sportbereich geändert hat, kommt es nun zur erneuten Änderung der Verordnung – zu Gunsten unseres geliebten Tennissports. Die Hessische Landesregierung nimmt also offiziell die zuletzt veröffentlichten Beschränkungen zurück.

In der neuesten Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums des Inneren und Sports vom 6. November heißt es wörtlich: „Demnach ist es künftig für Amateur- und Freizeitsportler möglich, alleine, zu zweit oder mit den Angehörigen des eigenen Hausstands auf und in allen Sportanlagen Sport zu treiben.“

Pressemitteilung des Hessischen Ministerium des Inneren und Sport

Tennisspielen ist somit unter den folgenden Bedingungen wieder erlaubt:

  • maximal zwei Spieler pro Platz (2 Spieler oder 1 Spieler + 1 Trainer)
  • Doppel möglich, wenn alle vier Personen aus einem Hausstand kommen
  • der Wettkampfbetrieb bleibt ausgesetzt (keine Turniere, keine Mannschaftsspiele)

Der HTV empfiehlt darüber hinaus:

  • Maske überall abseits des Platzes tragen
  • Grundsätzlich den Mindestabstand von 1,5m einhalten
  • Umkleiden und Duschräume geschlossen halten
  • Aufenthaltsräume regelmäßig lüften

In jedem Fall ist ein Gebot besonders zu berücksichtigen: Kommen – Spielen – Gehen! Verzichten Sie auf jegliche Handlungen, die Ihren Aufenthalt, neben dem eigentlichen Spiel, unnötig verlängern.

Unser Respekt und Dank gelten den Entscheidungsträgern, die die getroffene Entscheidung nochmals geprüft und zurückgenommen haben, aber insbesondere unserer Tennisgemeinde für den vorbildlichen Zusammenhalt in dieser herausfordernden Situation. Die schnelle und direkte Kommunikation mit der Hessischen Landesregierung durch den HTV auf der einen Seite, aber insbesondere die außerordentliche Unterstützung der Vereine, Trainerinnen und Trainer sowie Spielerinnen und Spieler auf der anderen Seite, haben wesentlich dazu beigetragen, die Politik von einem Umdenken zu überzeugen.

Im Interesse unserer Vereine, Trainer, Spieler sowie der Hallenbetreiber wird der HTV auch weiterhin die guten persönlichen Kontakte zu den Verantwortlichen pflegen und sich für den Tennissport einsetzen. Dennoch, wir sind alle aufeinander angewiesen. Daher die Bitte an alle: haltet die verordneten Regelungen ein!

Mit sportlichen Grüßen

Jan Duut
Öffentlichkeitsarbeit & Mannschaftswettbewerbe
Hessischer Tennis-Verband e.V.

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tennis nun doch wieder erlaubt!

UPDATE: Tennisbetrieb im November untersagt!

eMail Jan Duut | HTV (3.11. 20:29)

Liebe Vereinfunktionäre,

leider müssen wir Ihnen schlechte Nachrichten überbringen. Die Hessische Landesregierung hat heute am 03. November, die zuletzt am Freitag veröffentlichte Verordnung kurzfristig und ohne vorherige Kommunikation am Tag des Inkrafttretens geändert. Leidtragender Bereich bei diesen Änderungen ist unter anderem der Sport. Ab dem 5. November bis Ende November ist der Freizeit- und Amateursport nun vollständig untersagt – ohne Ausnahme. Auch der Tennissport ist entgegen der ursprünglichen Verordnung nun davon betroffen…

Am vergangenen Freitag (30.10.) hat die Hessische Landesregierung die neue Verordnung für Hessen zum angekündigten Teil-Lockdown von Bund und Länder veröffentlicht. Wie wir am Samstag, den 31. Oktober, informiert haben, war der Freizeit- und Amateursport nach dieser Verordnung noch unter gewissen Einschränkungen möglich.

Nun kam es heute, nachdem die Gerüchteküche bereits seit Montag Nachmittag brodelte, zur für uns alle überraschenden und unverständlichen Kehrtwende. Wie man uns nun mitgeteilt hat, hat man die Verordnung am Tage des Inkrafttretens noch einmal geändert – mit gravierenden Auswirkungen auf den Sportbetrieb. Folge: Der Freizeit- und Amateursportbetrieb wird in ganz Hessen ab dem 5. November bis Ende des Monats vollständig ausgesetzt. Dies bedeutet auch, dass kein Tennis gespielt werden darf – nicht alleine, nicht zu zweit und auch nicht mit dem eigenen Hausstand. Alle öffentlichen und privaten Tennisanlagen – ob Halle oder Freiluft – müssen geschlossen werden!

In § 2.2 der Verordnung heißt es nun wörtlich:  „(2) Bis zum Ablauf des 30. November 2020 ist der Betrieb von öffentlichen und priva-ten Sportanlagen für den Freizeit- und Amateursportbetrieb untersagt. Der Trainings- und Wettkampfbetrieb des Spitzen- und Profisports sowie der Schulsport sind nur ge-stattet, sofern diesem ein umfassendes Hygienekonzept zugrunde liegt und die Empfeh-lungen des Robert Koch-Instituts zur Hygiene beachtet werden. Der Sportbetrieb ist fer-ner gestattet zur Vorbereitung auf und die Abnahme von Einstellungstest, Leistungsfest-stellungen sowie anderen Prüfungen in Ausbildungen und Studiengängen, bei denen Sport wesentlicher Bestandteil ist. Zuschauer sind nicht gestattet.“ 


Was bedeutet das nun für das Tennistraining?

Tennistraining ist somit ausnahmslos für den gesamten November untersagt!

Tipp: Von diesem Lockdown betroffene Soloselbständige Trainerinnen und Trainer sowie Tennis-Akademien können eine Corona-Entschädigung für den November beantragen. Alle weiteren Infos dazu finden Sie hier.

Ändert sich etwas für den Wettkampfsport?

Wie bereits am Wochenende informiert, wird der Turnierbetrieb für den gesamten November eingestellt. Auch der Mannschaftsbetrieb wird mit dieser neuen Entwicklung nun endgültig ausgesetzt. Sofern nicht schon geschehen, informieren die Veranstalter über mögliche Neuansetzungen oder notwendige Absagen.

Wie sieht der HTV diese Entwicklung?

Das gesamte HTV-Präsidium sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle sind nicht nur von dieser kurzfristigen und überraschenden Entscheidung, sondern auch von der Art der Kommunikation zutiefst enttäuscht. Mit dem Korrigieren einer Verordnung in wesentlichen Punkten am eigentlichen Tag des Inkrafttretens dieser, wird nicht nur das Vertrauen, sondern werden vielmehr die Existenzen unserer großen Tennisgemeinde leichtfertig aufs Spiel gesetzt.

Auf Grund dieser Tatsachen hält sich der HTV offen, rechtliche Schritte gegen diesen Vorgang einzuleiten.

Wir entschuldigen uns bei allen Beteiligten vielmals für die nun verursachten Umstände. Dennoch bitten wir Sie, die neuen Regelungen dringend zu beachten und einzuhalten! Wir werden wieder informieren, sobald es neue Entwicklungen gibt. Bis dahin: Bleiben Sie gesund!

Allgemeinverfügung (gültig ab 05.11.) | Auslegungshinweise zur Allgemeinverfügung | FAQs Land Hessen


Mit sportlichen Grüßen

Jan Duut
Öffentlichkeitsarbeit & Mannschaftswettbewerbe
Hessischer Tennis-Verband e.V.

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für UPDATE: Tennisbetrieb im November untersagt!

Tennis in Corona Zeiten

Liebe Mitglieder der Tennisabteilung,

das folgende Schreiben, zu den Beschlüssen zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie, erhielten wir heute seitens des HTTV.Wie bitten um entsprechende Beachtung.

Mit sportlichen Grüßen und in der Hoffung, dass alle gesund bleiben

Vorstand SCE TENNIS

Liebe Vereinsfunktionäre,

wie bekannt haben Bund und Länder am vergangenen Mittwoch (28.10.) einen weitreichenden Beschluss zur Bekämpfung der SARS-Cov2-Pandemie getroffen. Gestern, am 30. Oktober, hat die hessische Landesregierung die neueste Verordnung veröffentlicht. Diese Verordnung tritt am kommenden Montag, den 02. November in Kraft und gilt bis zum Ablauf des 30. November.

In § 2.2 der Verordnung heißt es wörtlich: „Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist mit Ausnahme der Sportausübung allein, zu zweit oder mit dem eigenen Hausstand untersagt.“

Was das nun für den Tennissport im November bedeutet, beantworten wir folgend.
 

Darf das Tennistraining weiter durchgeführt werden?
Grundsätzlich ist die Ausübung des Tennissports in Hallen (sowie auf den Außenplätzen) ab dem 02. November nur noch zu zweit möglich. Eine Ausnahme besteht nur, wenn alle Personen aus dem eigenen Hausstand stammen. Dementsprechend dürfen auf einem Tennisplatz zwei Personen spielen (2 Spieler oder 1 Trainer + 1 Spieler).

Hallen-Abonnenten dürfen unter den gleichen Bedingungen spielen: maximal zwei Personen. Doppel sind nur möglich, wenn alle Personen aus dem gleichen Hausstand stammen.
 

Wie geht es mit dem Wettkampfbetrieb im November weiter?
Der Turnierspielbetrieb wird ab dem 02. November vollständig bis einschließlich 30. November ausgesetzt. Wir bitten die Turnierveranstalter daher Ihre Turniere über die Turnieradministration in nuLiga abzusagen. Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich an den Geschäftsstellenmitarbeiter René Schäfer.

Der Mannschaftsspielbetrieb wird ebenfalls ab dem 02.11. für den gesamten November ausgesetzt. Alle Begegnungen in diesem Zeitraum werden somit nicht stattfinden. Ob die Spiele verschoben werden können oder neutralisiert werden müssen, werden die Veranstalter prüfen und die Mannschaftsführer darüber zeitnah informieren. Bei weiteren Fragen, wenden Sie sich an den Geschäftsstellenmitarbeiter Jan Duut.
 

Was empfiehlt der HTV darüber hinaus den Vereinen / Hallenbetreibern und Spieler*innen?
Über die gesetzlichen Vorgaben hinaus, empfiehlt der HTV folgende Maßnahmen:

  • Maske überall abseits des Platzes tragen
  • Grundsätzlich den Mindestabstand von 1,5m einhalten
  • Umkleiden und Duschräume geschlossen halten
  • Aufenthaltsräume regelmäßig lüften

In jedem Fall ist ein Gebot besonders zu berücksichtigen: Kommen – Spielen – Gehen! Verzichten Sie auf jegliche Handlungen, die Ihren Aufenthalt, neben dem eigentlichen Spiel, unnötig verlängern.
 

Appell an die Tennisgemeinde!
Um insbesondere die Existenzen, die vom Tennissport leben, auch in dieser Phase unterstützen zu können, appellieren wir dringend an die Eigenverantwortung jedes Einzelnen in dieser Situation. Die Lage ist ernst, aber durch jeden von uns positiv beeinflussbar. Der HTV wird auch weiterhin den direkten Kontakt zu den verantwortlichen Behörden pflegen und sich für den Tennissport einsetzen. Dennoch, wir sind in dieser Phase alle aufeinander Angewiesen (nicht nur im Tennis), daher die Bitte an Alle: haltet die allgemein bekannten Regelungen (Maske tragen, Mindestabstand, etc.) ein!

Wir danken allen für die Unterstützung in dieser Situation! Bleiben Sie gesund!

Mit sportlichen Grüßen

Jan Duut
Öffentlichkeitsarbeit & Mannschaftswettbewerbe
Hessischer Tennis-Verband e.V.

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tennis in Corona Zeiten

Hygienekonzept zur Öffnung des Sportbetriebs der Bereiche

 SCE AH-Fussball Tennis und SCE Ladies Ennerich für die Ausübung des Übungsbetriebes im Bürgerhaus Ennerich ab dem 08.10.2020. Stand: 08.10.2020.

Das nachfolgende Hygienekonzept dient dazu, den Übungsbetrieb innerhalb des Bürgerhauses Ennerich ab dem 08. Oktober 2020 wieder aufnehmen zu können. Die Wiederaufnahme erfolgt unter den gesetzlichen Vorgaben der Bundes- und Landesregierung sowie des Gesundheitsamtes des Landkreises Limburg/Weilburg. Die Inhalte orientieren sich an den Empfehlungen des Robert-KochInstituts, des Hessischen Turnerbundes und des Landessportbundes Hessen. Das Konzept wird auf der Homepage veröffentlicht, die Inhalte werden ständig vom Vorstand an aktuelle Regelungen und Vorgaben angepasst. Das Hygienekonzept wird durch ein Merkblatt ergänzt, das ebenfalls auf der Homepage zu finden ist, sowie im Bürgerhaus Ennerich ausgehängt wird. Des Weiteren wird jedem Übungsleiter/ jeder Übungsleiterin die folgende „Handlungsvorgabe für ÜbungsleiterInnen zur Wiederaufnahme des Sportbetriebes während der CoronaPandemie ab dem 08.10.2020“ ausgehändigt. Zur Wiederaufnahme des Übungsbetriebes während der Corona-Pandemie ab dem 08.10.2020 sind Distanzregeln einzuhalten.


  • Der Mindestabstand von 1,5m ist nach Möglichkeit während des gesamten Turnbetriebs einzuhalten.
  • Die Trainingsgruppen dürfen 20 Personen + 1 Übungsleiter nicht überschreiten.
  • Es sind so wenig wie möglich wechselnde Materialien einzusetzen und möglichst Übungen ohne Körperkontakt zu wählen.
  • Bei Gruppenwechsel ist genügend Zeit einzuplanen, sodass sich die Gruppen nicht treffen. D.h.: o Es ist Zeit von 15 Minuten zwischen den Gruppen mit gründlicher Durchlüftung des Raumes einzuplanen. Als Eingang dient der vordere Seiteneingang (Am Schlösschen) o Als Ausgang dient der Notausgang Richtung Parkplatz
  • Die Ablage des Equipments und persönlicher Gegenstände inkl. Trinkflaschen erfolgt in einer pro Person ausgewiesenen „Zone“. o Diese Bereiche können z.B. mit einem Hula-Hoop-Reifen, einem Springseil o.ä. markiert werden. Diese müssen nach Benutzung wieder desinfiziert werden. Körperkontakte auf ein Minimum reduzieren
  •  Aufgrund der aktuellen Vorgaben darf der Trainingsbetrieb mit Körperkontakt stattfinden.
  • Partnerübungen sind erlaubt, sollten jedoch auf ein Minimum reduziert werden.
  • Korrekturen und Hilfestellungen zur Übungsausführung durch Übungsleiter*innen und Trainer*innen dürfen erfolgen, sollten jedoch auf ein Minimum reduziert werden. Hygieneregeln einhalten Die bekannten Hygienemaßnahmen sind während des Trainingsbetriebes von allen Teilnehmern einzuhalten.
  • Auf „Begrüßungsrituale“ (Handschlag, Umarmung etc.) bitte verzichten!
  • Beim Betreten und Verlassen des Gebäudes ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Die Mund-Nasen-Bedeckung ist erst zu Beginn der Übungsstunde abzuziehen und nach Ende wieder aufzuziehen.
  • Beim Betreten des Gebäudes sind die Hände mit dem Desinfektionsspender im Eingangsbereich zu desinfizieren.
  • Desinfektionsspender stehen im Eingangsbereich und in der Halle zur regelmäßigen Desinfektion bereit.
  • Die Toiletten sind einzeln und nur im Notfall aufzusuchen.
  • In den Toilettenräumen stehen Seife und Einmalhandtücher zur Verfügung.
  • Aushänge mit Hinweisen zum richtigen Händewaschen sind in allen WC-Anlagen gut sichtbar ausgehängt.
  • Die Teilnehmenden bringen, abhängig vom Trainingsinhalt, möglichst ihre eigene Gymnastikmatte (und weitere Trainingsmaterialien) mit.
  • Wenn vereinseigene Materialien genutzt werden, müssen diese nach Benutzung mit Flächendesinfektionsreiniger desinfiziert werden
  • Nach dem Ende der Kursstunde ist Jeder Übungsleiter angehalten, mit dem Flächendesinfektionsreiniger, die benutzten Türklinken und Flächen etc. zu reinigen.
  • Aus hygienischen Gründen dürfen Umkleiden und Duschen nicht genutzt werden.
  • Es ist in Sportbekleidung zum Training zu gehen. Lediglich die Straßenschuhe sind in Hallenschuhe zu wechseln. Angehörige von Risikogruppen besonders schützen
  • Die Teilnahme von Personen aus Risikogruppen obliegt der eigenen Entscheidung. Risiken in allen Bereichen minimieren Dieser Punkt ist insbesondere ein Appell an den gesunden Menschenverstand. Wenn man bei einer Maßnahme ein ungutes Gefühl hat, sich über die möglichen Risiken nicht im Klaren ist, sollte darauf verzichtet werden und alternativ eine risikofreie Aktivität gesucht werden.
  • Anwesenheitslisten zur Nachverfolgung von Infektionsketten sind vom Übungsleiter zu führen und für 4 Wochen aufzubewahren. Diese werden dem Übungsleiter vom Vorstand übergeben.
  • Trainingseinheiten werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit absolviert. Begleitpersonen haben keinen Zutritt zum Gebäude.
  • Eine Teilnahme am Übungsbetrieb ist nur Personen gestattet, die weder selbst noch Personen aus dem Haushalt aktuell Symptome der Krankheit Covid-19 (zum Beispiel erhöhte Temperatur, Halsschmerzen, Husten, Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksbeeinträchtigung, Durchfall) aufweisen.
  • Sollten die Hinweise des Hygienekonzepts/ des Merkblattes nicht eingehalten werden, behält sich der Vorstand vor, einzelne Gruppen oder Personen vom Übungsbetrieb auszuschließen.

Für den geschäftsführenden Vorstand SC Ennerich

Günter Lauer

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein, Fußball-Alte Herren, SCE Ladies | Kommentare deaktiviert für Hygienekonzept zur Öffnung des Sportbetriebs der Bereiche

Tennisplätze sind wieder eröffnet

Der langersehnte Tag ist da. Ab sofort dürfen auch wir in Hessen alle privaten und öffentlichen Freiluft-Tennisanlagen unter Auflagen wieder öffnen. Unsere Anlage befindet sich in einem TOPZUSTAND und kann ab 12.05.2020 bespielt werden!!!!

✔ Doppel erlaubt✔ Alles unter Einhaltung des Mindestabstands! 
✔ 4er Training erlaubt✔ Aufenthalt auf Anlage erlaubt✔ Gastro Terrassen ab 15. Mai erlaubt
✔ Hallennutzung erlaubt✔ Umkleiden und Duschen geschlossen 

Wie die hessische Landesregierung in ihrer neuen Verordnung beschlossen hat, ist der Trainingsbetrieb unter den folgenden Umständen gestattet:

  • er muss kontaktfrei ausgeübt werden
  • ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen ist zu gewährleisten
  • Hygiene und Desinfektionsmaßnahmen, insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten, werden umgesetzt
  • Umkleidekabinen, Dusch-­ und Waschräume sowie die Gemeinschaftsräumlichkeiten, ausgenommen Toiletten, bleiben geschlossen
  • der Zutritt zur Sportstätte erfolgt unter Vermeidung von Warteschlangen
  • Risikogruppen im Sinne der Empfehlung des Robert-Koch-­Institutes werden keiner besonderen Gefährdung ausgesetzt
  • es sind keine Zuschauer erlaubt
  • Die Empfehlungen des Robert Koch-­Instituts zur Hygiene sind zu beachten

– Empfehlungen des HTV
– Empfehlungen zum Trainingsbetrieb
– Empfehlungen für das Tennistraining
– Ergänzende Empfehlungen des DTB | Erläuterung
– Aushang: Verhaltenshinweise für Tennisspieler
– Aushang: Hygiene-Tipps des BMG
– Aushang: Hygiene-Tipps der BZgA

Vorstand SCE Tennis, 10.05.2020

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Tennis | Kommentare deaktiviert für Tennisplätze sind wieder eröffnet