Herzlich willkommen beim SC Ennerich 1950 e.V.

Auf der Internetseite des SCEs hast du die Möglichkeit, dich über die Vereinsgeschehnisse und Abteilungen zu informieren. Weiter werden zukünftige Termine aufgelistet und Berichte von vergangenen Ereignissen online gestellt.

Falls doch mal was fehlt oder du eine Frage hast, bietet das Kontaktformular die Möglichkeit, mit dem SCE in Kontakt zu treten.

Die aktuellen Ergebnisse der 1.  und 2. Mannschaft:  siehe rechts unter Links

Spielplan der Alten Herren: Spielplan-Alte-Herren-2016

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

4. Spieltag: FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach – SCE 2:1 (1:1)

Tore: 0:1 Tobias Barfuss (27.), 1:1 Till Nierfeld (31.), 2:1 Timo Österling (76.)
Besonderes Vorkommnis: Bakir (SCE) pariert Foulelfmeter von Zanger (67.)

18.08.2016

Mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft ging es Donnerstagabend nach Seelbach zum Tabellenführer. Nach einigen kurzfristigen beruflichen und verletzungsbedingten Absagen ging es zunächst mit 10 Mann ins Spiel. Aufgefüllt mit hochgezogenen Reservespielern war die Ausrichtung klar: Von Beginn an rührte das Team um die zusammengewürfelte Viererkette Beton an.
Dementsprechend dominant war die heimische Elf.
Ab und an konnte der SCE mal für Entlastung sorgen und Nadelstiche setzen. Einen dieser nutze Barfuss, der nach abgefangenem Ball einen schnellen Konter zum 0:1 abschloss.
Zuvor konnte Bakir im Tor der Ennericher seine Klasse im 1 gegen 1 zeigen.
Keine 2 Minuten nach dem Führungstreffer gab es kleine, aber fatale Abstimmungsprobleme, sodass Oberländer den Ball nicht mehr richtig klären konnte. Grävenecks Stürmer war nun frei durch, umkurvte Bakir und schob zum verdienten Ausgleich ein.

In der 2. Halbzeit bot sich den Zuschauern ein noch deutlicheres Spiel.
Die Ennericher Offensivkräfte konnten für kaum Entlastung sorgen. Vielmehr war es ein Daueransturm der Heimelf, dem die Ennericher lange standhalten konnten. Mitte der zweiten Hälfte dann ein Laufduell zwischen Österling und Staudt. Der heimische Akteur trat dem SCE-Spieler gegen den Knöchel, schrie laut auf und ließ sich theatralisch fallen fallen. Leider fiel der Schiedsrichter auf das gebotene Schauspiel herein und entschied fälschlicherweise auf Strafstoß, anstatt auf Schwalbe und Verwarnung gegen Österling.
Den fragwürdigen Elfmeter parierte Bakir dann allerdings mit einem tollen Reflex. Weitere Schauspielereien folgten und sorgten so für eine unnötig hitzige Stimmung. Dadurch wurde das Spiel sehr zerfahren und es kam kaum Spielfluss mehr zustande.
Kurz vor Spielende kam dann aber was kommen musste. Nach einem Eckball verloren die Ennericher das Kopfballduell und der auf der Linie stehende Verteidiger konnte den Ball nicht mehr klären.

Insgesamt ein hochverdienter Sieg der Gastgeber. Das steht außer Frage. Nur eine Bitte an die FSG: Lasst die Schwalben sein und konzentriert euch auf’s Fussballspielen. Sowas habt ihr nicht nötig.

21.08.2016: FSG Runkel ll – SCE II 2:2 (1:1)
Tore: 0:1 Thomas Stahl (4.), 1:1 Ricardo Gertz (18.), 1:2 Abdulaziz Sharif (60.), 2:2 Faton Isufi (90.)

In einer augeglichenen Partie mit Pfosten- und Lattentreffern auf beiden Seiten steuerten Stahl, nach Vorarbeit Schnitzspahn, und A. Sharif die Tore bei.
Runkel kam zum zwischenzeitlichen 1:1 nach groben Patzer der Ennericher Hintermannschaft und zum 2:2 in der 90. Minute nach einer Freistoßflanke aus dem Halbfeld.
Besonders bitter: Wenige Minuten vor dem Ausgleich pfiff der Schiedsrichter ein Kopfballtor von Apfelstädt ab. Weshalb wusste niemand so recht. Glück für Runkel.

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 4. Spieltag: FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach – SCE 2:1 (1:1)

3. Spieltag: SCE – SV RW Hadamar III 3:1 (2:0)

Tore: 1:0 Samet Askan (15.), 2:0 Samet Askan (20., Foulelfmeter), 2:1 Samim Mansur (47.), 3:1 Pascal Oberländer (63.)

14.08.2016

In einer über 90 Minuten kämpferischen Partie fuhr die Heimelf am Ende einen verdienten 3:1 Sieg davon. Gegen den als Favorit angereisten Gast aus Hadamar war die Elf von Trainer Andre Hacker taktisch hervorragend eingestellt und agierte defensiv stabil um nach Ballgewinn schnell und zielstrebig Richtung Tor umzuschalten. So auch geschehen in der 15 Minute. Nach schnellem Gegenstoß vollendete Samet Askan gekonnt zur 1:0 Führung. Die Partie gestaltete sich nach wie vor dem Torerfolg ausgeglichen. Hadamar hatte mehr Ballbesitz, konnte aber kaum Torgefahr ausstrahlen. Nach starkem Ballgewinn im Mittelkreis durch Lukas Pawlowski wurde der Ball direkt in Strafraumnähe an Samet Askan weitergeleitet. Dieser war nur durch ein Foul zu stoppen. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte souverän zur 2:0 Führung (20.Minute). Vor der Halbzeit war es wiederum Askan, der am gut reagierenden Robert Lohr im Tor der Gäste scheiterte. Nach einer Freistoßflanke und anschließendem Kopfball war Lohr wiederum zur Stelle und verhinderte die 3:0 Halbzeitführung durch Staudt. Nach der Pause gelang Hadamar der schnelle Anschlusstreffer durch Samim Mansur, der den Ball am Strafraum der Heimelf gut behauptete und mit einem gezielten Rechtsschuss in den rechten Winkel einnetzte (47.Minute). Wer aber dachte Ennerich würde nun wackeln, wurde eines besseren belehrt. Die Hacker-Elf agierte weiter willensstark und taktisch clever. Als sich Pascal Oberländer in der 63. Minute aus der eigenen Hälfte kommend ein Herz fasste und mit einem Sololauf über rechts die halbe Mannschaft der Gäste überrannte, Askan ebenfalls auf rechts bediente und dieser wiederum Oberländer durch eine butterweiche Flanke bediente, fiel das 3:1. Oberländer köpfte den Ball unhaltbar ein und sorgte so für großen Jubel. In der Folge war das Aufbäumen von Hadamar überschaubar. Alleine auf Lohr zulaufend hätte Tobias Barfuss das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben können, scheiterte aber an dem gut aufgelegten Gästekeeper. So war Ennerich der erste Sieg der Saison, auch durch eine 8. Minuten dauernde Nachspielzeit, nicht mehr zu nehmen.

SCE II – SV Allendorf II 11:0 (4:0)
Tore: 1:0 Abdulaziz Sharif (7.), 2:0 David Weber (11.), 3:0 Pascal Jagomast (FE, 23.), 4:0 Luca Scaffidi (33.), 5:0 Marcus Schnitzspahn (50.), 6:0 Philip Preller (53.), 7:0 Abdulaziz Sharif (58.), 8:0 David Weber (61.), 9:0 Marcus Schnitzspahn (65.), 10:0 Abdulaziz Sharif (78.), 11:0 Luca Scaffidi (83.)

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 3. Spieltag: SCE – SV RW Hadamar III 3:1 (2:0)

2. Spieltag: SV Wolfenhausen – SCE 6:2 (3:1)

Tore: 1:0 Timothy Bädke (2.), 2:0 Timo Grimm (13.), 3:0 Timothy Bädke (18.), 3:1 Philipp Wünsche (44.), 4:1 Timo Grimm (46.), 4:2 Samet Askan (76.), 5:2 Artur Kimmerle (78.), 6:2 Artur Kimmerle (88.)

04.08.2016

Der stark Ersatz geschwächte SCE, reiste zunächst mit 11 Spielern nach Wolfenhausen an, ehe noch zwei Nachzügler den Weg fanden.

Die durchgewürfelte Mannschaft fand überhaupt nicht in die Partie und man musste Gegentor um Gegentor hinnehmen bis es 3:0 für den SV Wolfenhausen stand.
Nach der ersten Auswechslung in der 30. Minute brachte Askan etwas leben ins Offensivspiel der Ennericher.
Wolfenhausen schaltete einen Gang zurück, sodass Ennerich nach einigen vergebenen Chancen zum 3:1 durch Wünsche herankämpfte.

Die zweite Halbzeit war vom Engagement deutlich besser. Das Spiel war nun offener gestaltet. Während Ennerich aber wieder einiges an Chancen liegen ließ, waren die Gastgeber eiskalt und schraubten das Ergebnis in die Höhe. Das zwischenzeitliche Tor zum 4:2 von Askan war nicht mal mehr Ergebniskosmetik.

Es gibt die nächste Woche einiges zu besprechen, das hat man den geknickten Gesichtern in der Kabine angesehen.
Die Niederlage, so wie sie zu stande kam, tat jedem verdammt weh.

Da jetzt am Sonntag kein Spiel ist, heißt es um so mehr, kommende Woche arbeiten, viel reden und dann gegen Hadamar zeigen, zu was wir eigentlich im Stande sind.

02.08.2016: SV Wolfenhausen II – SCE II 4:1 (3:1)
Tore: 1:0 Timothy Bädke (2.), 1:1 Abdulaziz Sharif (10.), 2:1 Alexander Müller (FE, 17.), 3:1 Marcel Scheder (43.), 4:1 Henrik Apfelstaedt (Eigentor, 77.)

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 2. Spieltag: SV Wolfenhausen – SCE 6:2 (3:1)

1. Spieltag: SCE – SC Offheim ll 0:1 (0:0)

Tore: 0:1 Mehmet Kanat (50.)

31.07.2016

Der Saisonstart verlief nicht wie gewünscht.
Den Offensivkräften des SCE versagten vor dem Gästetor das ein oder andere mal die Nerven, während die Abwehr nur wenig durch ließ.
Vorne ließen Askan und Barfuss die Führung liegen. Hinten hielt Bakir die Null fest.

In Halbzeit zwei sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Partie, in der dann Offheim einen kleinen Augenblick der Unordnung nutzte und nach einem Einwurf schnell im Sechzehner zum Führungstreffer querlegte.

Ennerich kam leider zu keinen weiteren zwingenden Chancen und musste sich dem SCO2 geschlagen geben.

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein, Fußball 1. u. 2. Mannschaft, Jugend | Kommentare deaktiviert für 1. Spieltag: SCE – SC Offheim ll 0:1 (0:0)

Saisonabschluss bei den SCE Ladies

Mit dem letzten Donnerstag vor Ferienbeginn haben wir wieder unsere jährliche Abschlusswanderung gestartet.
Unser Weg führte uns in die Pizzeria Toscana. Auf halbem Weg – dem ersten Fotostopp – kam uns der Zufall zu Hilfe (Pressewart als Fotograf) und somit konnte sofort ein Foto aller mitlaufenden Mädels gemacht werden.

Saisonabschluss Ladies 1

Am Bahnhof Eschhofen vorbei ging`s dann in Richtung Kirche bzw. Toscana, wo auch zeitgleich die „fußkranken“ Ladies eintrafen.

Saisonabschluss Ladies 2

Saisonabschluss Ladies 3

Saisonabschluss Ladies 4

Saisonabschluss Ladies 5

Nach einer kleinen Stärkung und etwas längerem Smalltalk machten wir uns satt und müde wieder auf den Heimmarsch.

In der Halle sind jetzt „Ferien“. Die, die noch nicht in Urlaub sind, treffen sich zu verschiedenen „Outdoor“ -Aktivitäten, die von einem zum anderen Mal beschlossen werden.

Offizieller Start in der Halle – nach den Ferien – ist dann Donnerstag, der 01.September 2016 um 20.30h.

Share on Facebook
Veröffentlicht unter Allgemein, SCE Ladies | Kommentare deaktiviert für Saisonabschluss bei den SCE Ladies